Projekt Nahverkehrszüge

Für eine Schweizer Firma, die Nahverkehrszüge baut und die ersten nach Estland ausgeliefert hat, durfte die Hydac Engineering AG in Zusammenarbeit mit Hydac Cooling und dem Hydac Drive Center den hydrostatischen Lüfterantrieb bauen.  

Der hydrostastische Lüfterantrieb beinhaltet einen 3-fach Kombikühler mit Lüfter, welcher für das Kühlen der  Ladeluft, des Kühlwassers und des Hydrauliköls zuständig ist.

 Im weiteren wurde dazu auch die  Axialkolbenpumpe PPV101, der Hydromotor MGE und der Oeltank mit Sensorik geliefert. Abgerundet wurde das Ganze mit der Steuerung von TTControl mit einem TTC-50 Modul inklusive der Software.

Insgesamt hat Hydac 20 Zugkompositionen ausgerüstet. Die Züge verkehren einwandfrei und Hydac ist es gelungen, massgeblich zur Zufriedenheit des Kundens beizutragen.  

 

Laserschneiden

Im Jahre 2012 konnte Hydac Engineering AG für eine der grössten Schweizer Laserschneidefirmen einen Hubtisch entwicklen. 

Hydac Engineering war von der Anfrage, über die Projektierung bis hin zur Entwicklung und Bau des Hubtisches involviert. Der erste Hubtisch 
 wurde Anfang 2013 freigegeben und läuft heute in Serie. 

Der Lieferumfang umfasst nicht nur die Hydraulik (Aggregat, Zylinder und Rohrleitungen mit Befestigungstechnik), sondern auch komplette Stahlkonstruktionsteile. 

Durch das völlig neue Design, welches Hydac Engineering entwickelt hat, wurde die Montagezeit des Tisches um 60 % reduziert. Dies war unter anderem für den Markterfolg ausschlaggebend.